Hemden und Blusen knitterfrei bügeln

BügeleisenDas Bügeln von Hemden und Blusen kann durchaus auch als die Königsdisziplin beschrieben werden. Selbst gestandene Hausfrauen haben hierbei immer wieder ihre Probleme und kaum jemand behauptet von sich, Spaß am Bügeln von Blusen und Hemden zu haben. Dass es trotzdem kein Ding der Unmöglichkeit ist, diese kniffligen Kleidungsstücke knitterfrei zu bügeln, beweist die folgende Step by Step-Anleitung.

Schritt 1 – Das richtige Waschen

Ein Hemd knitterfrei bügelnWer Hemden und Blusen möglichst schnell und einfach bügeln will, kann hierfür schon beim Waschen erste Vorbereitungen treffen. Hierbei gilt es, zwei wichtige Faktoren zu beachten:

  • Verzichten Sie darauf, viele weitere Kleidungsstücke mit in die Waschtrommel zu stecken
  • Wählen Sie ein Programm, bei dem die Wäsche nur kurz geschleudert wird (oder verändern Sie die Schleuder-Zeit manuell)

Die meisten Waschmaschinen haben spezielle Programme, die sich für Hemden und Blusen eignen. Sie tragen häufig Namen wie Pflege-Programm oder Schonwaschgang.

Schritt 2 – Die Kleidungsstücke richtig zum Trocknen aufhängen

Viele Menschen hängen Blusen und Hemden ähnlich wie Pullover und T-Shirts auf. Das ist jedoch alles andere als empfehlenswert, da die Kleidungsstücke dabei stark knittern. Das gilt auch, wenn sie vorher zugeknüpft wird.

Viel besser ist es hingegen, wenn die empfindlichen Blusen und Hemden auf einem Kleiderbügel gehängt werden.

Schritt 3 – Kleidungsstücke bügeln, wenn sie noch klamm sind

Dieser Schritt gilt für alle Kleidungsstücke, aber insbesondere für Blusen und Hemden. Warten Sie nie so lang, bis die die Wäsche komplett getrocknet ist, sondern beginnen Sie mit dem Bügeln, wenn Sie noch klamm, also leicht feucht ist. Dann lassen sich Falten viel leichter entfernen.

Der Grund hierfür: Durch die Kombination aus der Feuchte der Wäsche und der Hitze des Bügeleisens entsteht Wasserdampf. Dieser wiederum sorgt dafür, dass die Kleidungsstücke schneller knitterfrei werden.

Schritt 4 – Die richtige Temperatur finden

Vor allem Blusen bestehen häufig aus sehr feinen Stoffen wie Satin oder Seide. Diese sorgen nicht nur dafür, dass die Kleidungsstücke sehr elegant aussehen, sondern auch ein besonders hohes Maß an Pflege benötigen. Daher gilt immer: Informieren Sie sich zunächst über die empfohlene Bügeltemperatur für ein Kleidungsstück. Die Information finden Sie auf dem Etikett der Bluse oder des Hemdes.

Schritt 5 – Bügeln (aber bitte in der richtigen Reihenfolge)

Nun wird es Zeit für den eigentlichen Bügelprozess. Die meisten Menschen verzweifeln hierbei an der Reihenfolge der zu bügelnden Teile von Bluse oder Hemd. Viele haben im Laufe der Zeit natürlich ihre ganz eigene Reihenfolge entwickelt, eingeschätzt und für gut befunden. Aus diesem Grund gibt es keine allgemeingültige, „gesetzmäßige“ Auskunft über die richtige Reihenfolge beim Bügeln von Hemden oder Blusen. Dennoch soll an dieser Stelle eine Empfehlung gegeben werden.

Teil Tipps
der Kragen Der Kragen sollte immer von außen nach innen gebügelt werden. Auf diese Weise wird vermieden, dass eine eventuell entstehende Falte an der Kragenspitze zu sehen ist.
die Schultern Nach dem Kragen sind die Schulterpartien dran. Hierbei sollten Sie besonders darauf achten, die Schultern über die schmale Spitze des Bügelbrettes zu legen. Dadurch erzielen Sie die besten Bügelergebnisse und vermeiden unschöne Falten.
die Manschetten Die Abschlüsse der Ärmel (nur bei langärmligen Blusen und Hemden vorhanden) sind ähnlich steif wie der der Kragen und müssen daher genauso intensiv wie dieser gebügelt werden. Hier reicht es, wenn Sie das Bügeleisen einfach komplett auf die Manschetten legen und sie plattdrücken. Ein Hin- und Herschieben des Bügeleisens ist nicht notwendig.
die Ärmel Als nächstes sind die Ärmel dran. Breiten Sie diesen quer auf dem Bügelbrett aus und richtigen Sie sich dabei nach der Naht. Wenn der Ärmel ausreichend geglättet wurde, kann er gebügelt werden – und zwar von den Schultern hinunter zu den Manschetten.
der Bauch Beim Bauch macht den meisten Menschen die Knopfleiste am meisten zu schaffen. Hier hilft ein kleiner Trick: Drehen Sie die Knopfleiste um und bügeln Sie sie von hinten. Das ist nicht nur viel einfacher, sondern erzielt auch überzeugende Ergebnisse. Beim Rest des Bauches gehen Sie ähnlich wie bei der Schulter und den Ärmeln vor. Legen Sie das Hemd beziehungsweise die Bluse so auf das Bügelbrett, dass der Stoff glatt ist und gut gebügelt werden kann. Nutzen Sie hierfür unbedingt die Schultern des Kleidungsstückes und die Spitze des Bügelbrettes. Auf diese Weise kann nichts verrutschen.
der Rücken Das gleiche gilt auch für den Rücken. Dieser wird als letztes gebügelt.

Beim Bügeln von Bauch und Rücken hat sich eine spezielle Technik bewährt. Diese sieht folgende Reihenfolge vor:

  • bügeln Sie zuerst die Knopfseite des Bauchs
  • ziehen Sie das Hemd oder die Bluse nach hinten, sodass der Rücken auf dem Bügelbrett liegt und Sie diesen bügeln können
  • ziehen Sie das Kleidungsstück anschließend nochmals weiter, sodass Sie die Knopfloch-Seite des Bauchs bügeln können
  • vermeiden Sie die Nutzung von Bügelspray, da es unschöne Flecken auf empfindlichen Stoffen hinterlassen kann
  • in den meisten Fällen muss das Bügeleisen nicht auf die höchste Temperatur zum Bügeln gestellt werden
  • nicht zu lange auf einer Stelle bügeln, um das Material zu schonen

Schritt 6 – Richtig aufbewahren

Wer das Hemd oder die Bluse nun zusammenlegt und in den Schrank packt, hätte sich die bisherigen Schritte im Prinzip sparen können. Wer sich lang an dem knitterfreien Ergebnis erfreue will, sollte Blusen und Hemden nach dem Bügeln immer sofort auf einen Bügel und anschließend in den Schrank hängen.

Tipp! Hängen Sie Blusen und Hemden niemals zu eng in einen Schrank. Zu viele Kleidungsstücke nebeneinander sowie häufiges Herausnehmen und Hineinhängen sorgen für schnelles Knittern – und das, obwohl die Bluse beziehungsweise das Hemd noch nicht einmal getragen wurde.

Natürlich braucht es ein bisschen Zeit, ehe ein Hemd oder eine Bluse knitterfrei gebügelt wurde. Der Aufwand lohnt sich jedoch allemal. Schließlich gelten sorgfältig gebügelte Kleidungsstücke als besonders ordentlich und gepflegt.

Neuen Kommentar verfassen